NEUIGKEITEN

Bitte sehen Sie sich unsere neuesten REAL TIME REALTY VIDEOS unter dem folgenden Link an:

http://www.youtube.com/user/RealTimeRealty?feature=mhee

Reduzierung der Mehrwertsteuer auf Immobilien direkt vom Bauträger (2011-2012)

Die vorherige, sozialistische Regierung Spaniens entschied in der zweiten Hälfte 2011 die Mehrwertsteuer, die als Erwerbsteuer auf eine Immobilie beim Kauf DIREKT VOM BAUTRÄGER zu bezahlen ist, auf nur 4 % zu reduzieren, um zu helfen, dass der Bestand bereits fertig gestellter, aber noch nicht verkaufter Immobilien, reduziert wird. Diese Reduzierung ist von der neu gewählten Regierung (Partido Popular) für solche Käufe bis Ende 2012 erweitert worden. Aus diesem Grund, und wie im Detail unter dem Punkt "IMMOBILIENKAUF" im Menü "SPANIENIMMOBILIEN" erklärt, liegen die einmaligen Kaufnebenkosten für neu gebaute Immobilien mindestens 4 % unter denen für Wiederverkaufsobjekte. Ob diese wirtschaftliche Maßnahme der Regierung nach Ende 2012 verlängert werden wird, ist bisher nicht bekannt.

N.I.E. Nummern können nicht mehr per Vollmacht beantragt werden (Februar 2012)

Die Identifizierungsnummer N.I.E.= Número de Identificación de Extranjeros, welche für den Kauf einer Immobilie in Spanien nötig ist, wie unter dem Punkt "IMMOBILIENKAUF" im Menü "SPANIENIMMOBILIEN" erklärt, kann seit ca. Anfang Februar 2012 NICHT MEHR mit Hilfe einer NOTARIELLEN VOLLMACHT beantragt werden, die man sonst vergeben konnte, damit jemand die notwendigen Schritte dazu unternimmt. Die beantragende Person muss nun persönlich vor dem jeweils zuständigen Kommissariat der Nationalpolizei erscheinen.

Diese Beantragung mit Hilfe einer Vollmacht und einer notariell bestätigten Kopie des Passes durchzuführen war früher möglich, aber nun wird diese von der Nationalpolizei nicht mehr akzeptiert. Es ist deshalb sehr wichtig, dass alle in den Kauf/Verkauf einer Immobilie involvierten Parteien persönlich nach Spanien kommen müssen, um eine N.I.E.-Nummer zu beantragen, falls sie noch keine haben sollten. Wir benötigen nicht mehr als einen Morgen dafür, aber die beantragende Person muss dabei vor der spanischen Nationalpolizei persönlich erscheinen. Die einzige Ausnahme, die die Polizei möglichweise akzeptiert ist, wenn jemand sehr krank ist und z.B. nicht mehr reisen kann, aber beides muss nachgewiesen werden. Die N.I.E.-Nummer kann auch beim Spanischen Konsulat oder bei der Botschaft beantragt werden, aber wie uns von einem Notar hier in Spanien mitgeteilt wurde dauert die Prozedur der Vergabe der N.I.E. dann sehr lange (mehrere Monate), und es werden viel mehr Papiere verlangt, als wenn man sie hier vor Ort in Spanien beantragt.

Bitte beachten Sie, dass Verkäufer ebenfalls eine N.I.E-Nummer benötigen, selbst wenn diese damals nicht notwendig war als sie kauften. Falls sie verheiratet sind und nicht ausdrücklich eine Gütertrennung vereinbart haben, sondern eine Gütergemeinschaft oder Zugewinngemeinschaft haben, muss die Ehefrau / der Ehemann mit unterzeichnen, um den Verkauf zu erlauben, selbst wenn sie / er in der Originalkaufurkunde noch nicht erschien. Das bedeutet, dass diese Person ebenfalls eine N.I.E.-Nummer beantragen muss. Für den Kauf einer Immobilie reicht es aus, dass einer der beiden Ehepartner unterzeichnet.

Revision der Katasterwerte in verschiedenen Stästen (2011-2012)

Bitte achten Sie darauf, dass im Verlaufe der Jahre 2011 und 2012 in verschiedenen Städten der Costa del Sol die Katasterwerte von Immobilien überprüft wurden oder sich zurzeit in der Revision befinden, wobei sie normalerweise angehoben werden. Dieses betrifft die Grundsteuerrechnung (IBI), da die IBI-Steuer als Prozentsatz auf den Katasterwert ermittelt wird, weshalb diese sich dementsprechend nun erhöhen könnte.

Zusätzlich affektiert der Katasterwert auch den "Fiskalen Wert" einer Immobilie (erklärt im Menü „SPANIENIMMOBILIEN" unter "IMMOBILIENKAUF"). Es ist wichtig, dass Sie darauf achten, dass die Grunderwerbsteuer bei einem Immobilienkauf auf den "Fiskalen Wert" zu zahlen ist, sollte dieser höher sein als der tatsächliche Kaufpreis in der notariellen Urkunde.

Ein anderer Bereich, in dem der neue Katasterwert Einfluss nimmt, ist die spanische Einkommensteuererklärung der Nicht-Residenten für die Immobilie (RENTA), wie unter dem Menü "SPANIENIMMOBILIEN" unter dem Punkt "IMMOBILIENKAUF" bezüglich der jährlichen, laufenden Kosten einer Immobilie erklärt ist. Diese Steuer wird auf dem Katasterwert basierend ermittelt, sodass sie einen Anstieg erfahren kann, sollte der Katasterwert steigen.

Eigentümer werden einen Brief erhalten, in dem sie über den neu festgelegten Katasterwert für ihre Immobilie informiert werden. Es wird ihnen eine bestimmte Frist gegeben, innerhalb derer sie Protest gegen den selbigen einlegen können, falls sie davon ausgehen, dass er nicht korrekt ermittelt wurde. Wir empfehlen Immobilieneigentümern sicherzustellen Jemanden zu haben, der regelmäßig den Briefkasten auf solch wichtige Briefe vom Rathaus überprüft.

Erste Briefe vom Finanzamt an Eigentümer, die verkauft haben und die ihre Einkommensteuer (RENTA) in den letzten 5 Jahren nicht bezahlt haben (Januar 2012)

Wir haben Informationen über erste Briefe erhalten, die von dem Finanzamt an Nicht-Residenten gesendet wurden, welche ihre Immobilie verkauft haben und bei denen das Finanzamt in seinen Unterlagen gesehen hat, dass für diese Immobilie keine RENTA-Deklaration für NICHT-RESIDENTEN in den letzten Jahren abgegeben wurde. Das Finanzamt gibt die Möglichkeit die ausstehenden Steuern jetzt noch ohne Strafzinsen zu zahlen, aber wir wissen nicht wie viel mehr Überprüfungen es in der Zukunft geben wird und ob dann Strafen und Verzugszinsen eventuell auf die Summen zu zahlen sein werden, die nicht innerhalb der ordnungsgemäßen Frist bezahlt wurden (erklärt unter "SPANIENIMMOBILIEN" in dem Punkt "IMMOBILIENKAUF" und darin unter dem Absatz über "Jährliche, laufende Kosten einer Immobilie").

Wir wissen, dass viele Eigentümer über die Pflicht diese Steuer zahlen zu müssen informiert sind, sie aber trotzdem nicht bezahlen, da das Finanzamt bis jetzt keine Briefe versandt hat, um auf diese Verpflichtung hinzuweisen. Es hat auch noch keine Schritte zur Kontrolle oder Bestrafung der Nicht-Zahlung durchgeführt. Aber wir informieren unsere Kunden immer über diese Pflicht und empfehlen diese Steuer jedes Jahr zu zahlen, um keine Probleme zu bekommen, wenn das Finanzamt Kontrollen bezüglich der Zahlung dieser Steuer einführt. Die oben erwähnten Briefe sind ein erster Schritt, um die Nicht-Bezahlung dieser Steuer für Nicht-Residenten zu beenden.

Kundenbetreuung nach dem Kauf bei Real Time Realty

Auch wenn wir dieses unter dem Menü "ÜBER UNS" und in der Beschreibung unserer Dienstleistungen nicht speziell erwähnt haben, möchten wir Sie gerne darauf hinweisen, dass es für uns selbstverständlich ist, dass der Verkauf einer Immobilie nicht „abgeschlossen" ist, wenn wir beim Notartermin waren.

Wir helfen unseren Kunden sehr gerne die Einrichtung, Dekoration und Möblierung ihrer neuen Immobilie zu organisieren, jegliche Reparaturen, Malerarbeiten oder Umbaumaßnahmen zu organisieren, die sie in ihrer Immobilie gerne ausführen möchten. Wir haben unsere Kunden immer schon, bereits seit 1994, in dieser Art und Weise betreut und kennen von daher vertrauenswürdige Arbeiter, Baufirmen, Architekten, etc., und günstige Geschäfte und Lager mit sehr gutem Preis-/Leistungsniveau. Ebenso arbeiten wir mit verschiedenen Innendesignern zusammen. Alle bieten einen hervorragenden Service in der Art und Weise, dass wenn Sie zurück nach Spanien kommen, Alles fertig sein wird, damit Sie sich ausruhen und ihr neues Heim unter der Sonne genießen können.

Bitte zögern Sie nie uns für jegliche Bitte oder Wunsch, den Sie haben könnten, zu kontaktieren. Seit 1994 waren und sind wir immer hier für unsere Kunden. Sie werden niemals „alleine" an der Costa del Sol sein.