IMMOBILIENVERKAUF

REAL TIME REALTY ist ein neuer Weg Kunden Immobilien von ihrem Wohnzimmer oder Büro im Ausland aus besichtigen zu lassen, ohne dass sie nach Spanien reisen müssen, bevor sie nicht bereits kommentierte Videos ihrer bevorzugten Vorauswahl von Immobilien gesehen haben, welche ihre Anforderungen und Wünsche bestmöglich erfüllen.

Wir arbeiten sehr auf dem Internet basierend, durch diese Webseite, YouTube, die neuen Technologien nutzend, wobei wir mit unserem Marketing und Immobilien in mehr als 250 weltweiten Immobilienportalen im Internet vertreten sind. Zusätzlich arbeiten wir an der Costa del Sol mit ungefähr 800 Makleragenturen zusammen, die die Immobilien sehen können, welche wir aufgenommen haben, sodass sie diese auch ihren Kunden anbieten können. Auf diese Art und Weise potenzieren wir die Auswirkungen unseres Marketings um 800, da die von uns gelisteten Immobilien zum Beispiel ebenfalls auf deren 800 Webseiten erscheinen, sodass die Informationen über Ihre Immobilie so weit wie möglich gestreut sein werden.

Abgesehen davon bringen uns unsere Erfahrung und Verbindungen, die sich seit 1994 konstant aufgebaut und weiterentwickelt haben, Empfehlungen von unseren zufriedenen Kunden, die sich in all diesen Jahren oft zu Freunden entwickelt haben.

Wir verbessern unser Marketing Mix konstant und arbeiten an neuen Ideen und Ansätzen, um immer wenigstens einen Schritt voraus zu sein und noch mehr interessierte Kunden zu erreichen.

Falls Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten und sich überlegen, unsere Dienstleistungen zu nutzen, welche unter "ÜBER UNS" und "SPANIENIMMOBILIEN - Immobiliensuche" erklärt werden, möchten wir Ihnen in diesem Absatz gerne einige Details dazu erklären wie wir für die Verkäuferseite arbeiten und unter welchen Bedingungen wir gemeinsam an dem Marketing und Verkauf Ihrer Immobilie arbeiten können.

Beispiel für unseren Real Time Realty Videoservice auf You Tube:

VORAUSSETZUNGEN, UM IHRE IMMOBILIE IN UNSER ANGEBOT MIT AUFZUNEHMEN

A) Realistischer Verkaufspreis

Als Erstes möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit wir Ihre Immobilie verkaufen können ist, dass ihr Preis wettbewerbsfähig ist. Es macht keinen Sinn für uns Ihre Immobilie zu einem höheren Preis anzubieten, als den, von dem wir wissen, dass er in der aktuellen Marktsituation realistisch ist, da dieses nur falsche Erwartungen in Ihnen wecken würde, und wir wertvolle Zeit und Geld in nutzlosen Marketingaktivitäten verlieren würden. Kunden sind heutzutage sehr gut darüber informiert "was ihr Geld kaufen kann" und haben jede Menge Möglichkeiten Immobilien durch die unzähligen Angebote im Internet zu vergleichen.

Aus diesem Grund werden wir immer, wenn wir darum gebeten werden eine Immobilie aufzunehmen, genau überprüfen, ob die Idee des Verkäufers bezüglich eines möglichen Verkaufspreises realistisch ist oder nicht. Wir nutzen unsere weitreichenden Erfahrungen aus dem Verkauf von Immobilien seit 1994 und der eigenen Entwicklung von Immobilienprojekten in diesem Markt, sehen uns die Preise an, zu denen vergleichbare Immobilien in dieser Gegend zurzeit nicht nur "angeboten" werden, sondern für welche Preise sie in der letzten Zeit auch wirklich verkauft wurden, da uns nur diese Preise real zeigen wie der Markt sich bewegt und was wir realistischer Weise für eine Immobilie als Verkaufspreis erzielen können.

Wie unter "SPANIENIMMOBILIEN - Immobiliensuche" erklärt, haben wir Zugang zu mehr als 45.000 zum Verkauf stehender Immobilien in unserer Datenbank. Deshalb können wir Preise für ähnliche Immobilien in der Gegend vergleichen und diese mit der Information kombinieren, die wir konstant bezüglich der letzten Verkäufe erhalten, über Rundmails mit Informationen über Angebote und Preisreduzierungen, welche wir täglich durch unser zentralisiertes Emailsystem von mehr als 800, mit uns kollaborierenden Immobilienmaklern, erhalten. All diese Informationen zusammenzutragen hilft uns, herauszufinden welcher der beste Verkaufspreis ist, zu dem die Immobilie vermarktet und angeboten werden sollte, um realistische Chancen zu haben in einer annehmbaren Zeit verkauft zu werden.

B) Korrekte Unterlagen über die Immobilie

Leider müssen wir oft herausfinden, das zu dem Zeitpunkt des Kaufes einer Immobilie (speziell bei Villen) viele Rechtsanwälte, die die Abwicklung der Unterlagen übernahmen, nicht alle Schritte durchführten, um ihren Mandanten zu helfen eine Immobile zu kaufen bei der

  • die wirklichen m2 der Immobilie in der Kaufurkunde ("Escritura de Compraventa") eingetragen sind

  • das Katasterzertifikat die GLEICHE Anzahl an bebauten m2 aufweist, wie die Kaufurkunde

  • die Aufteilung und Teile der Immobilie korrekt beschrieben wurden

  • die Immobilie ohne Schulden verkauft wird, aber auch OHNE jegliche städtebautechnischen Probleme oder Angelegenheiten ("urbanismo").

  • die Immobilie all ihre Unterlagen vorhanden hat, speziell die Erstbezugslizenz ("Licencia de Primera Ocupación" oder "Cédula de Habitabilidad" bei älteren Immobilien)

Speziell der letzte Punkt ist oft nicht gegeben. Wann auch immer eine Immobilie fertig gebaut ist, muss das Rathaus informiert werden, und ein Techniker wird die Immobilie besuchen, um zu überprüfen dass sie gemäß der ausgestellten Baugenehmigung gebaut wurde, dass sie in sicherer Art und Weise gebaut wurde, damit man in ihr leben kann und dass jegliche für die Immobilie notwendigen Infrastrukturmassnahmen korrekt ausgeführt wurden. Wenn all diese drei Punkte erfüllt sind, wird das Rathaus die Erstbezugslizenz erteilen, was die Immobilie im Grunde "legal gegenüber dem Rathaus" macht, da hiermit bestätigt wird, dass Alles so gebaut wurde, wie es in der Baugenehmigung vorgesehen war.

Wir haben oft das Problem, dass Rechtsanwälte, die in der Abwicklung der Papiere beim Kauf involviert waren, uns heutzutage immer noch sagen, dass dieses Dokument "nicht nötig sei, da die Immobilie ja bereits älter sei, mehr als 4 Jahre alt, weshalb sie nie abgerissen würde, etc., etc., etc.".

Da viele von ihnen nicht darauf geachtet haben dieses Dokument von der Verkäuferseite damals anzufordern, welches übrigens im Spanischen Gesetz bereits 1937 verankert wurde ("cédula de habitabilidad" = Bewohnbarkeitsbescheinigung, später nur in "Licencia de Primera Ocupación"= Erstbezugslizenz, umbenannt), wollen Sie jetzt nicht eingestehen dass sie zu gegebener Zeit nicht nach diesem wichtigen Dokument gefragt oder darauf bestanden haben. Sie mögen Recht haben, dass die Immobilie nicht abgerissen werden wird, aber sie wurde nicht dem Rathaus gegenüber vollständig legalisiert. Zusätzlich denken sie nicht an die sehr NEGATIVEN AUSWIRKUNGEN, die es auf die Verkaufschancen der Immobilie hat, wenn man diese Lizenz nicht besitzt:

  • Heutzutage geben die meisten Banken keine Finanzierung an mögliche Käufer, wenn die Erstbezugslizenz für die Immobilie nicht vorhanden ist. Dieses ist ein wichtiger, negativer Faktor für den Verkauf der Immobilien, da viele Kunden, die eine Hypothek für den Kauf benötigen oder beantragen möchten, den Kauf der Immobilie ohne diese Lizenz nicht zu Ende führen könnten, was die Anzahl der möglichen Käufer auf sogenannte "Cash-Buyer" reduziert, die keine Finanzierung wünschen oder benötigen.

  • Aber selbst die sogenannten "Cash-Buyer" würden zwei Probleme haben, falls diese Lizenz nicht vorhanden ist: sie können die Immobilie nicht um einen einzigen Quadratmeter erweitern, was speziell bei Villen von unseren Kunden oft gewünscht wird, dass sie die Immobilie ihrem Geschmack nach verändern können, ein Zimmer oder eine Garage zum Beispiel anbauen können, etc. Nichts von all dem wird erlaubt werden, wenn die Immobilie nicht bereits über ihre Erstbezugslizenz verfügt. Aus diesem Grund kann dies ein sehr wichtiger, negativer Punkt im Vergleich mit anderen Immobilien sein, die über diese Lizenz verfügen.

  • Selbst wenn der "Cash-Buyer" also Käufer ohne Finanzierung das akzeptieren könnten, da er an der Immobilie nichts verändern möchte, wird er selber die gleichen, oben erklärten Probleme haben, wenn er die Liegenschaft wieder veräußern möchte: er begrenzt sich selber auf "Bar-Käufer", da es nicht sicher ist, dass ein zukünftiger Käufer eine Finanzierung / Hypothek für den Erwerb der Immobilie erhalten kann, und falls dieser zukünftige Kunde die Liegenschaft um- oder ausbauen möchte, würde er hierfür keine Baugenehmigung erhalten.

Aus diesen Gründen ist es ein wichtiger Punkt für uns, Sie, als möglichen Verkäufer einer Immobilie, darüber zu informieren, damit Sie überprüfen können, ob Sie für Ihre Immobilie über eine Erstbezugslizenz verfügen. Falls Sie mit Ihrem früheren Rechtsanwalt keinen Kontakt mehr herstellen können, helfen wir Ihnen gerne bezüglich dieser Angelegenheit.

Falls Sie herausfinden, dass Ihre Immobilie leider keine Erstbezugslizenz hat, können wir Ihnen auch sehr gerne ein Anwaltsbüro, mit mehr als 30 Jahren Erfahrung an dieser Küste, empfehlen, das Ihnen gerne hilft dieses Dokument zu erhalten.

Obwohl dieser Prozess lange andauern kann, können wir Ihre Immobilie trotzdem während der Zeit, in der die Anwälte daran arbeiten, anbieten. Aber bitte seien Sie darauf vorbereitet, dass, falls ein Verkauf in dieser Zeit zustande kommt, es normal ist mit der Situation so umzugehen, dass man berechnet wie viel Geld für den Prozess des Erhaltens der Lizenz noch notwendig ist und dass diese Summe von dem Verkaufspreis beim Notartermin einbehalten werden wird. Dieser Teil wird für die notwendigen Ausgaben benutzt, und wenn die Lizenz ausgestellt wurde und ein Restbetrag übrig bleibt, wird dieser an Sie zurückgezahlt.

Nichtsdestotrotz, je eher Sie den Prozess beginnen eine möglicherweise fehlende Erstbezugslizenz zu beantragen, umso besser, da jegliche, noch ausstehende Arbeit an den Unterlagen einer Immobilie IMMER SCHWER IST EINEM MÖGLICHEN KUNDEN ZU ERKLÄREN, welcher schon den SPANISCHEN WEG einer Immobilienakquise verstehen muss. Wenn zusätzlich Probleme in den Papieren bestehen kann dies solch eine Verunsicherung mit sich bringen, dass sich ein Kunde durchaus nur aufgrund dessen gegen den Kauf dieser Immobilie entscheidet. Das gleiche gilt für die anderen, oben genannten Probleme in den Unterlagen. Wir hatten schon mögliche Verkäufe, die durchgefallen sind, weil zum Beispiel 60 m2 Erweiterung einer Immobilie nicht im Grundbuchamt oder im Katasteramt eingetragen waren.

Aus diesen Gründen bitten wir Sie herzlich zu verstehen, dass wir nur Immobilien aufnehmen können für welche die Unterlagen entweder bereits korrekt sind, oder wo wir zumindest sehen, dass Sie als Eigentümer und Verkäufer AKTIV mit uns und Ihrem Rechtsanwalt, oder dem, den wir Ihnen gerne empfehlen können, zusammenarbeiten, um alle Unterlagen so schnell wie möglich korrekt vorliegen zu haben. Es kann einen Verkauf einfacher machen und verhindern, dass Kunden, die sich bereits in Ihre Immobilie verliebt haben, dann auf einmal aufgrund der Papierprobleme geschockt sind und deshalb eventuell von dem Kauf Abstand nehmen.

Auf der einen Seite WERDEN WIR NICHT ERLAUBEN, dass unsere Kunden eine Immobilie ohne all ihre notwendigen Unterlagen kaufen, ohne dass sie wissen welche Umstände sich genau mit der Immobilie ergeben und wobei Probleme nur von einem Verkauf zum nächsten verschoben werden. Auf der anderen Seite sind Kunden heutzutage viel besser informiert, als in der Vergangenheit und werden nicht akzeptieren eine große Summe Geld zu investieren, ohne die Immobilie mit korrekten Unterlagen übertragen zu bekommen.

UNTERLAGEN, DIE WIR BENÖTIGEN, FALLS SIE UNS IHRE IMMOBILIE IN DEN VERKAUF GEBEN MÖCHTEN

Um das spanische Verbraucherschutzgesetz bezüglich korrekter Kundeninformation im Fall von Immobilienmaklern zu erfüllen, speziell das Dekret "218/2005", müssen wir die folgenden Unterlagen bezüglich Ihrer zu verkaufenden Immobilie vorliegen haben:

  • Kopie Ihrer Kaufurkunde ("Escritura de Compraventa") oder eine "Nota Simple" = Grundbuchamt Auszug

  • Kopie der Erstbezugslizenz Ihrer Immobilie, oder des Wohnkomplexes zu der Sie gehört, falls Sie eine solche haben, wie oben erklärt ("Licencia de Primera Ocupación).

  • Kopie der letzten Grundsteuerrechnung ("IBI=Impuesto de Bienes Urbanos"), welche normalerweise direkt von Ihrem spanischen Bankkonto abgezogen wird, weshalb Sie diese in Ihren Kontoauszügen finden könnten.

  • Kopie der letzten Müllabfuhrrechnung ("Basura"), welche normalerweise direkt von Ihrem spanischen Bankkonto abgezogen wird, weshalb Sie diese in Ihren Kontoauszügen finden könnten.

  • Kopie der letzten Rechnung der Eigentümergemeinschaftsumlage, Name und Kontaktdaten des Verwalters der Eigentümergemeinschaft der Ihre Immobilie angehören kann.

  • Kopie der letzten Stromrechnung.

  • Kopie der letzten Wasserrechnung.

  • Pläne für die Immobilie, falls vorhanden.

Falls Sie irgendeine Frage zu dem oben Erklärten haben, oder falls Sie einen Termin ausmachen möchten, damit wir uns Ihre Immobilie ansehen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Hier sind wir auf SKYPE für Sie da : realtimerealty

(Montag bis Freitag: 10.30 bis 14.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr)

Festnetzlinie: +34 - 952 830 264